Rameen Khalili

Artist Draw

Kontakt

Hallo ich bin Rameen Khalili, bin 15 Jahre alt und lebe seit 4 Jahre in Rosenheim in Deutschland. Ich komme ursprünglich aus Afghanistan, ich wurde in Kundus geboren und habe auf der Flucht nach Europa 3 Jahre lang in Iran gelebt. Ich male sehr, sehr gerne und die Kunst hilft mir meine Gefühle auszudrücken. Wenn ich eine Leinwand und viele Farben vor mir habe will ich das was in mir ist, meine Gefühle auf die Leinwand bringen. Durch Kunst und Malerei kann ich mich ausdrücken und ich finde mich. Durch Kunst habe ich auch viele Menschen kennen gelernt, neue Charakter kennen gelernt und auch viele neue Dinge erlebt.
Malen macht mir viel Spaß, wenn ich ein weißes Papier vor mir habe dann besteht meine Welt nur aus mir und dem weißen Papier auf dem ich male. Meistens ist das dann in der Nacht, wenn alle schlafen, und ich alleine bin. Dann mache ich Pop- oder Hip-Hop-Musik an, das hilft mir. Durch das malen kenne ich mich, ich weiß wer ich bin. Ich hab im Leben immer wieder etwas gelernt und die Kunst hilft mir dabei. Mein Stil ändert sich immer, je nachdem auf was ich gerade Bock hab. Mal ist es Acryl, mal Öl, mal Wachsmalkreide mit Bügeleisen. Damit habe ich angefangen, mit Weihnachtskarten. Derzeit male ich viele Gesichter. Meine Bilder sind auch politisch, ich will etwas zeigen, wer ich bin als 15-Jähriger und was ich in der Welt sagen will. Ich will auch zeigen, dass man etwas tun kann. das hilft mir. Ich mag bunte Farben – meistens wenn ich schwarz-weis male, geht es mir nicht gut. Ich hab viel Phantasie im Kopf, und wenn ich im Leben etwas tue dann hab ich Ideen, und dann kommt auch das Glück.
Ich spiele auch gerne Tennis und gehe gerne in die Montessori Schule. Und mein Ziel im Leben war genau das. Egal wo im Leben, gibt es immer Menschen die sagen: „Ne das geht nicht, Kunst oder auch Tennis“. Aber ich will beweisen, dass es anders geht. Das sind keine Träumereinen, für Träume hatte ich noch nie Zeit. Für mich geht es um Ziele. Ich finde, man muss sich die richtigen Leute aussuchen die an einen selbst und den eigenen Ziele glauben. Es ist ein Kreislauf. Wenn ich etwas gutes im Leben tue kommt auch etwas gutes zurück. Das ist das schönste, „happy sein“. Und immer wieder etwas neues lernen. Das will ich.
Wenn ich Farben hab, und eine weiße Leinwand hab, kann ich was machen, dann bin ich ganz ich. Dann kommt Phantasie, Energie und Power auf die Leinwand! Das was auf der Leinwand steckt bin zum Teil auch ich. Zum Beispiel das Bild „Heimatlos“, als ich das gemalt habe fühlte ich mich heimatlos. Ich möchte all meinen Freunden danken für ihre Hilfe, meinem Tennis Coach,
meinem Freund Christian, und Ulli, und vielen anderen Freunden.